Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Handball-Torwart - Ein Job für Verrückte

Logo http://multimedia.sportschau.de/handballtorwart-carsten-lichtlein-im-portraet
Video ansehen
Video

Wer ist eigentlich so wahnsinnig und stellt sich beim Handball ins Tor? Carsten Lichtlein zum Beispiel, Deutschlands Schlussmann bei der EM in Polen.

Mit bis zu 120 km/h fliegen die Bälle auf ihn zu. Wo andere flüchten, freut sich Lichtlein, wenn er getroffen wird.

Ein Multimedia-Porträt über den Nationaltorwart, seinen verrückten Job - und seine Tricks.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

"Man spürt den Ball gar nicht"

Carsten Lichtlein über den Adrenalinkick.

Zum Anfang

Name: Carsten Lichtlein
Spitzname: "Lütti"
Geburtstag: 04.11.1980
Geburtsort: Würzburg
Berufsausbildung: Steuerfachangestellter
Größe: 2,02 Meter
Gewicht: 100 Kilogramm
Familienstand: verheiratet, zwei Söhne

Länderspiele: 204 (Stand: 13.01.16)
Länderspieltore: 1

Titel:
2004 Europameister
2007 Weltmeister

Bundesligastationen:
2000-2005 TV Großwallstadt
2005-2013 TBV Lemgo
seit 2013 VfL Gummersbach

Zum Anfang
Video Video ansehen

2,02 Meter groß, eine enorme Spannweite - Lichtlein hat beste Voraussetzungen, ein Handballtor abzudecken. Auch die nötige Beweglichkeit hat er sich antrainiert, pariert mühelos auch mal mit dem Fuß über Kopfhöhe.

Doch das ist längst nicht alles, was ein Handballtorwart braucht.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

"Kondition gleich Konzentration"

Lichtlein über die nötige Fitness.

Zum Anfang

Lichtlein ist ein ruhiger, bodenständiger, kumpelhafter Zeitgenosse - aber auf dem Feld wirkt er oft wie im Rausch. Er pusht sich und seine Teamkollegen, schreit Frust und Freude heraus.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Mimik und Gestik

Lichtlein erklärt sein Verhalten auf dem Feld.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

So sieht das dann in der Praxis aus (Sportschau, 23.08.2015, Gummersbach gegen Kiel).

Zum Anfang

Die Lichtleins sind eine Handballfamilie. Carstens Schwestern waren aktiv, sein Vater spielte einst für Großwallstadt in der Bundesliga.

Dort begann 2000 auch die Profikarriere des Sohnes, fünf Jahre spielte Lichtlein für den TV. Zu einer Legende wurde er beim TBV Lemgo, wo er nach 2005 acht Jahre lang aktiv war. Derzeit hält der 35-Jährige den Kasten des VfL Gummersbach sauber. Trainer Emir Kurtagic schwärmt von Lichtleins Qualitäten.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

"Unheimlicher Wille"

VfL-Trainer Emir Kurtagic beschreibt, was Lichtlein stark macht.

Zum Anfang

Blond und stachelig - als Lichtleins Bundesligakarriere begann, sahen Frisuren noch anders aus. Nicht nur die Mode hat sich geändert, sondern auch die Art, Handball zu spielen.

Das Foto stammt übrigens aus dem September 2001.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Mehr Nahdistanzwürfe

Lichtlein über das moderne Handballspiel.

Zum Anfang
Video Video ansehen

Reagieren ist im Eins gegen Eins kaum noch möglich, deshalb müssen Handball-Torhüter zu anderen Mitteln greifen.

Sie spekulieren, antizipieren - und bereiten sich akribisch vor.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Wichtige Notizen

Wie sich Lichtlein auf einen Gegner einstellt.

Zum Anfang

Mit so viel Professionalität hilft Lichtlein auch der Nationalmannschaft weiter. Jahrelang stand er im Schatten anderer Torhüter wie Henning Fritz oder Silvio Heinevetter. Aber spätestens seit seinen überragenden WM-Auftritten 2015 in Katar ist Lichtlein eine wichtige Säule.

Bei der EM in Polen gehört auch der elf Jahre jüngere Andreas Wolff zum Kader, der Generationswechsel steht bevor. Aber noch genießt Lichtlein den goldenen Spätherbst seiner Karriere, Ziel ist Olympia 2016 in Rio.

So wird der 35-Jährige wohl noch einige Geschosse von sich abprallen lassen - in der Hoffnung, dass es bei den bisher zwei schmerzhaften Zwischenfällen bleibt.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Das ging ins Auge

Lichtlein über die Achillesferse der Torhüter: das Auge.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Wie sich Lichtlein bei der EM in Polen schlägt, können Sie live im TV verfolgen - und auch jederzeit bei sportschau.de.

Hier geht's zum EM-Special:
http://www.sportschau.de/handballem2016/index.html

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden