Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Wakeboard - Flugkünste auf dem Wasser

Logo http://multimedia.sportschau.de/wakeboard-flugkunste-auf-dem-wasser

Julia Rick ist die beste Wakeboarderin der Welt

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Sie ist nur 1,62 Meter groß und in ihrem Sport doch die Größte: Julia Rick ist die derzeit erfolgreichste Frau im Wakeboard-Fahren. Die 24-Jährige hat in den Jahren 2013 bis 2016 alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt.

Rick ist in dieser Zeit vier Mal deutsche Meisterin, vier Mal Europameisterin und sogar fünf Mal Weltmeisterin geworden. Dabei gelang ihr in 2016 das einmalige Kunststück, als erste Frau in beiden Weltverbänden (IWWF und WWA) den Titel zu gewinnen. Auch die aktuelle Weltrangliste führt sie an. Ihre Karriere startete aber nicht auf einem breiten Board, sondern auf Skiern. 

Zum Anfang

"Zuerst habe ich mit Wasserski begonnen"

Julia Rick über ihre Anfänge auf dem Wasser. 

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Für Rick war schnell klar: Das ist ihr Sport. Sie wollte auch vier oder mehr Meter hoch durch die Luft fliegen und waghalsige Tricks zeigen. 

Rick ist 55 Kilogramm leicht. Ein Springfloh, der es sogar mit den Männer aufnehmen kann. Denn Rick hat Tricks auf Lager, die sonst nur ihre männlichen Kollegen zeigen. 

Die folgende Zeitlupenaufnahme vermittelt einen Eindruck von Ricks Flugkünsten.

Zum Anfang

Julia Rick hebt ab

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Bei ihren Sprüngen muss Rick sich nicht nur auf die vielen Drehungen in unterschiedliche Richtungen und die verschiedenen Körperachsen konzentrieren. Wichtig ist, vor allem das Trapez in den Händen zu behalten. Sonst ist die Reise über das Wasser direkt und unsanft beendet.

Zum Anfang

Der Kick, über das Wasser zu fliegen

Julia Rick über die Faszination für ihren Sport.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Und Julia Rick fliegt richtig gut. Sie hat eine ganze Reihe Tricks auf Lager, die sie als erste Frau überhaupt aufs Wasser gebracht hat. Diese zeigt sie auch bei den Wettkämpfen.

Beim Wakeboarden unterscheidet man zwischen Wettbewerben auf Kabelanlagen, bei denen die Sportler auf einer Art Rundkurs über das Wasser gezogen werden, und solchen, bei denen die Sportler hinter einem Motorboot herfahren und auf den Wellen ihre Sprünge machen. 

Ricks Disziplin ist das Fahren auf Kabelanlagen. Bei den Wettkämpfen zeigen die Wakeboarder entweder auf einer ganzen Runde oder nur auf einem Teilstück ihre Sprünge und Drehungen. Kampfrichter bewerten die Leistung und vergeben Punkte. Aber wie schafft sie es überhaupt, sich für die "Airtricks" so hoch aus dem Wassers zu schießen?

Zum Anfang

"In die Luft katapultiert"

Julia Rick über die richtige Technik.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Der Sport klingt nach Sommer, Sonne, Strand und einer Menge Spaß – und so ist er auch. Aber nicht nur. Denn wer wie Julia Rick zu den Besten gehören will, muss auch eine Menge Schweiß investieren. Neben einer guten Grundkondition müssen die Athleten ein enormes Körpergefühl mitbringen.

Und auch beim Wetter müssen Rick und ihre Kollegen immer wieder Zugeständnisse machen. Vor allem, wenn sie in Deutschland trainieren. Denn die gut 80 Kabelanlagen hierzulande sind von April bis Oktober geöffnet – und da gibt es einige unangenehme Tage mit niedrigen Temperaturen, Wind und Regen.

Mindestens so unangenehm kann auch eine ungewollte Landung auf dem Wasser werden.

Zum Anfang

"Hart wie Asphalt"

Julia Rick über unsanfte Landungen.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Gerade in der ersten Lernphase neuer Tricks gehören unsanfte Erfahrungen mit der Härte der Wasseroberfläche zu Ricks Sport dazu. Zumal sich die junge Frau alle Tricks selbst beibringt. Einen Trainer hat sie nämlich nicht. Stattdessen schaut sie sich die verschiedenen Kniffe bei erfahrenen Wakeboardern ab. Und manchmal bekommt sie von ihnen auch Tipps.
Nach einem Sturz, sagt sie, sollte man am besten relativ schnell wieder aufs Wasser und es erneut probieren. 

Zum Anfang

Manche Stürze bleiben im Kopf

Julia Rick muss sich manchmal auch überwinden, erneut aufs Wasser zu gehen.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Julia Rick treibt die Suche nach Perfektion zu immer neuen Höchstleitungen. Hundertfach übt sie ihre Tricks. Den Lohn für die harte und akribische Arbeit bekommt sie, wenn sie zum ersten Mal sanft auf dem Brett landet. 

Zum Anfang

"Eines der besten Gefühle"

Julia Rick über den Moment, wenn ein Trick zum ersten Mal gelingt.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden