Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

So entsteht die Sportschau

Logo https://multimedia.sportschau.de/so-entsteht-die-sportschau

Die Sportschau liefert die Bundesliga ins Wohnzimmer - doch wie entsteht die Sendung beim Westdeutschen Rundfunk in Köln eigentlich?

sportschau.de zeigt den Ablauf eines Sendungstages. Hier gibt es einen Blick in die Arbeit von Sportschau-Moderator Matthias Opdenhövel und die vieler anderer Menschen, die an der Sendung beteiligt sind.

Zum Anfang

Die Vorbesprechung

So beginnt jeder Sendungstag: Matthias Opdenhövel bespricht zweieinhalb Stunden vor dem Anpfiff der Spiele mit der Redaktion die Sendung.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Worauf es ankommt

Matthias Opdenhövel über die Moderation der Sportschau

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Im Studio

Nach der Vorbesprechung mit der Redaktion erklärt Regisseur Thomas Strobl der Studio- und Regie-Crew den Ablauf der Sendung.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Eine Stunde bevor in den Stadien der Ball rollt, steht mit der Probe für den Moderator und das Team der nächste Arbeitsschritt an. Noch in Freizeitkleidung geht Matthias Opdenhövel die Sendung durch - gemeinsam mit Regie und Redaktion nimmt er Verbesserungen vor.

Zum Anfang

Die Bedeutung

Die Probe ist wichtig für das Zusammenspiel von allen Gewerken.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Vor dem Ernstfall

Opdenhövel spricht Einzelheiten ab und probt seine Moderationen.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Der "Dispatcher"-Raum ist das Herzstück der Sportschau, sozusagen die Brücke des Schiffs. "Dispatch" steht im Englischen für "abfertigen".

Sobald die Spiele angepfiffen sind, laufen im "Dispatcher" alle Informationen zusammen, hier werden sie für die Sendung aufbreitet.

Zum Anfang

Die "Logger" schauen sich alle Spiele an und verschlagworten sie live. Sie beschreiben jede Szene mit kurzen, klaren Worten.

Hat Pep Guardiola den vierten Offiziellen umarmt? Jubelt Thomas Tuchel besonders emotional? Frisst Geißbock Hennes VIII. eine Möhre?

Um bestimmte Szenen im Archiv später wiederzufinden, ist diese Verschlagwortung unverzichtbar.

Zum Anfang

Im modernen Fußball wird alles gezählt: Zweikämpfe, Einwürfe, Torschüsse, Fouls - bei unserem Datenredakteur laufen fast alle erdenklichen Statistiken ein. Er kuratiert sie und entscheidet, was für die Sendung von Bedeutung sein könnte.

Zum Anfang

Nebenan in der virtuellen Grafik werden die strittigen Szenen aufbereitet.

Hält die Mauer den vorgeschriebenen Abstand ein? Wie sind die Laufwege einzelner Spieler? Steht ein Angreifer wirklich im Abseits? Diese Dinge klären die Grafiken.

Zum Anfang

Matthias Opdenhövel beobachtet derweil die Spiele und feilt weiter an seinen Moderationen. Viele Zuschauer fragen sich, was auf den Karten steht, die er während der Sendung in der Hand hält - ein Geheimnis macht Opdenhövel daraus nicht.

Zum Anfang

Die Moderationskarten

Opdenhövel erklärt die Bedeutung der Karten.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Kurz vor dem Ende der Spiele - die er zumindest weiter im Ohr hat - geht Moderator Opdenhövel in die Maske. Denn gleich beginnt die Sendung.

Zum Anfang

In der Zwischenzeit arbeiten die Reporter - hier im Bild Tom Bartels - an ihren Spielberichten. In den Übertragungswagen an den Stadien werden die Beiträge von der ersten Minute an geschnitten und später vertont.

In der Regie in Köln werden sie später zu einer Sendung zusammengestellt.

Zum Anfang

Kurz vor Beginn der Sendung ändern sich die Dinge. In München hat Robert Lewandowski an diesem Tag fünf Tore in neun Minuten geschossen - darauf reagiert die Redaktion.

Nach dem Bayern-Spiel wird eine Schalte mit Lewandowski gezeigt, die vor der Sendung aufgezeichnet werden muss.

Zum Anfang

Robert Lewandowski zu Gast

Matthias Opdenhövel bereitet die Schalte mit dem Bayern-Stürmer vor.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Alles okay?

Matthias Opdenhövel überprüft seine Arbeit.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Dann beginnt die Sendung. In der Regie oberhalb des Studios laufen die Spielberichte ein, hier werden sie zu einem Gesamtwerk zusammengefügt und die Mannschaft im Studio dirigiert.

Außerdem können der Regisseur Thomas Strobl und die Redaktion direkt mit Opdenhövel per Funk in Kontakt treten - was vor allem bei Änderungen wie der Schalte mit Lewandowski wichtig ist.

Zum Anfang

Die Sendung läuft

In der Regie herrscht große Konzentration

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Bei der Arbeit

Matthias Opdenhövel moderiert während der Sendung die Spiele.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Und wenn etwas schief geht?

Matthias Opdenhövel über den Umgang mit Fehlern.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Das Fazit

Trotz der Änderungen in der Sendung wirkt Pamela Lischke (Chefin vom Dienst) genauso zufrieden wie Regisseur Strobl und Moderator Opdenhövel.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Die Mitarbeiter verlassen das Studio - bis zur nächsten Sendung.

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden